The Story of my Hair – Meine Haare und Ich

————————– Haare ————————–

 
Juni 2017
 

Die Story of my Hair

Meine Haare und Ich
 

Meine Haare und ich, dass ist eine Geschichte für sich… Ich habe mit Ihnen schon so viel getan, oder besser, Ihnen zuleide getan, dass ich mich wunder, überhaupt noch welche zu besitzen.
Seit meinem 12. Lebensjahr hatte ich meine Haare getönt.. Damals fand ich es schon toll, krasse Farben zu verwenden. Ich hatte als allererste Farbe, Lila auf der Matte.

Mein Naturton ist dunkelblond bis Hellbraun mit einem roten Schimmer.
Mit 15 habe ich meine Ausbildung zur Floristin angefangen und in diesem Zeitraum wählte ich dann auch eine Dauerhafte Coloration. Ein dunkles Rot.. Das gibts auch noch..Von Live…

 

Ich war leider auch mal so schlau und habe in diesen jungen Jahren, meine Haare, die eigtl. doch sehr gesund und normal dick waren, mit einer Dauerwelle versaut. Locken, ich wollte unbedingt Locken..

 

Aber dieser Wunsch kostete mich irgendwann dann doch ein paar Haare. Auch das Färben, was ich anfangs nur zweimal im Jahr tat, wurde mehr. Dann bekam ich plötzlich den drall blonde Haare haben zu wollen. Also färbte ich meine langen Haare so lange, bis sie sehr helles blond erreicht hatten. Ich glaube 2x an einem Wochenende, da ich zuvor ein Jahr nicht gefärbt hatte..Meine Haare gingen bis zum Steißbein und waren sehr dünn. Leider ist es bei uns in der Familie scheinbar erblich, das die Haare sehr, sehr dünn werden. Hauptsächlich im vorderen Bereich.

 

So sah das schon immer aus, auch ohne Färben…

Ich trug dann 3 Jahre weißblonde Haare. Dann ließ ich sie abschneiden bis zu den Ohren und schwarz mit pinken Strähnen färben. ( Friseurfarben).

In den vielen Jahren, bis ich dann 2008 meinen Mann kennenlernte, hatte ich lange und kurze Haare, rot, schwarz, weißblond und auch braune Haare.

Nachdem unser Sohn 2009 geboren wurde, ich hatte bereits wieder lange Haare, überlegte ich, ob ich nicht doch wieder blond werden wollte. Ich hatte nämlich meine normale Haarfarbe mit blonden Strähnen.

 

2010 schnitt ich sie ein Stück ab, färbte sie schwarz … 2011 wurden sie wieder heller und länger, bis ich sie nach der Hochzeit radikal abschnitt.. Dann folgten wieder schwarz …d rot.

Bis ich nach dem Tod meiner Mutter 2012, da hatte, ich sie mal wieder schwarz … unbedingt bunte Haare wollte. Die Haare tönte ich mit Rose Red von Directions. Dann blondierte ich um sie danach mit Rose Red zu tönen, damit sie schön knallig werden.

Dann wurden sie richtig kurz geschnitten und das Leben mit bunten Haaren begann.

 

Bunt, dunkel, hell, kurz, länger und wieder hell, dann bunt und wieder dunkel, sie haben so extrem gelitten. Dann hatte ich plötzlich kaum noch Haare auf dem Kopf, selbst Schuld! Ich Depp!!

Ich pflegte und schnitt die Haare. Ich machte nichts mehr und wartete einfach mal ab. Im Frühjahr schnitt ich sie mit dem Rasierer, färbte sie blond und tönte sie dann mit Carnation Pink und fluoreszierendes Gelb … Um die auswasch Ergebnisse zu vertuschen, tönte ich später mit Dark Tulip.

Färben wollte ich nicht, ich war schließlich schwanger. Als das raus war, machte ich sie blond, ohne Ansatz und das blieb bis Januar so. Dann folgte das richtige Blondieren, bis ich wusste, welche Farben ich gerne hätte. Dann wurde es wieder schön bunt, wie man sehen kann..

Aber auch so eine alte Kuh wie ich lernt dazu!

Natürlich sollte man selbst entscheiden, aber es ist auch nicht falsch, mal auf andere zu hören!

Die Haare brechen ab, werden wie Gummi, nehmen keine Haarfarbe mehr an und fallen extrem aus, wenn sie zu oft chemisch behandelt werden.

Wenn man dunkle Haare hat, MUSS man warten und Geduld haben, wenn man auf blond oder ähnliche, hellere Haare hinaus will.

Man kann keine Schwarzen Haare an einem Tag in Grau verwandeln!!!!

Die Haare brauchen Zeit und Pflege, damit sie da bleiben, wo sie sind. Blondieren auf dunkle Haare oder colorierte Haare, endet IMMER in orangefarbenen oder Grünen haaren.

Wenn man Haare färben möchte, sollte man vorher mal mit dem Wasserfarbkasten testen.

Den Gelbstich bekommt man raus, wenn man Silbershampoo oder mit Spülung verdünnte violette Haartönung (Directions). Grüne Haare übertönt man am besten mit etwas Rotem. Rotbraun, Kastanie o.ä.

Mombie - Erziehung ist so viel