Chapatis

Chapatis statt Tacos/Tortillas

 

Ich habe diese Woche mal wieder etwas experimentiert. Ich wollte eigtl. überbackene Tacos/Tortillas machen. Dazu muss ich ja erst mal vor Testen, wie ich das am besten mache.

Am ende kamen leckere Fladen heraus, die man im original Chapatis nennt. Diese gab es 2 Tage hintereinander, weil sie einfach zu lecker waren.

Am ersten Tag gab es sie mit Hacksoße und am 2. pur …




Ich habe die am ersten Tag mit Ei gemacht, was normalerweise nicht rein kommt. Habe die Fladen klein und etwa 2-3 cm dick gebacken.

Am nächsten Tag waren sie dann groß und sehr dünn …

Hier mein Teig Rezept:

500g Mehl, einen halben Becher Öl oder ca. 150g Butter, Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Kräuter, (Knoblauch, wenn man mag) Chili aus der Mühle.

Wasser



Das Ganze ist ein gewürzter Wasserteig, man darf aber, wenn man möchte, Ei dazugeben. Die Zutaten komplett in einen Mixer, KitchenAid oder Schüssel geben, erst wenig Wasser dazu und kneten. 

Keine Angst, wenn es zu sehr klebt, einfach mit viel Mehl ausrollen.Mit Öl oder Butter gut ausbacken.

Dünne Fladen sind schneller fertig und brauchen nur je 1 Min. pro Seite.Pur oder mit Haschee, Joghurt/Schmandsoße oder Geschnetzeltes (ohne Soße nur mariniert) schmeckt sehr gut dazu.

Im Sommer oder an Salat und Fisch tagen, sind sie schon ein muss … Auch lecker zu Gegrilltem …Mein Sohn liebt es und sagt immer.. Hmmm lecka Mama Brot … Ich gebe es gerne mit in den Kiga

.

Den Teig mit Mehl ausrollen und bereit legen…Ich nehme immer die Kuchen Tupper ^^

Tipp: Mit dem Teig, zaubere ich Türkische Nudeln und gefüllte Teigtaschen…

Wenn man eine gute Pfanne hat, erspart man sich das Fett, bis auf eine kleine menge. Ich gebe immer für den Geschmack und die Farbe, Butter in die Pfanne. 1 TL pro Fladen.

Mombie - Erziehung ist so viel