Anzeige: Wie ich meinen Weg gefunden habe..

Werbung da ich eine Website verlinke und wegen Namensnennung. Keine Kooperation!

 

Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden.

Marlon Brando
Keto Beef-Burger

Der Weg den ich in den letzten Jahren gegangen bin, war steinig. Sehr steinig! Ich habe Enttäuschungen erlebt, habe große Verluste hinnehmen müssen und musste lernen meinen Platz im Leben zu finden. Den Platz neben meinem Mann, meine ich damit nicht. Sondern eher den in der Gesellschaft, den in meiner/ unserer Zukunft und allen voran den Platz in und mit mir. Mag sich bescheuert anhören, aber einige werden verstehen was ich meine. Wenn du, egal aus welchem Grund, Depressionen hast, an einem Burnout erkrankst oder merkst, dass dein Körper einfach nicht mehr will, dann fragst du dich, ob du in deinem Körper noch willkommen bist. Ob diese Symbiose noch funktioniert oder ob du die Reißleine ziehen solltest.

Ich habe schon lange gemerkt, dass mein Körper so nicht mehr weiter machen will und kann. Immer wieder habe ich mit mir gekämpft und versucht etwas zu ändern. Selbst nach dem ich beinahe gestorben wäre, habe ich den richtigen Weg nicht gefunden. Niemand hat mir geholfen, wie sollte ich den Weg aus dieser unmöglichen Situation finden?!

Ketogene Eiermuffins mit Schinken

Als ich dieses Jahr den Höhepunkt erreichte, mit einem fast mittleren, dreistelligen Gewicht, habe ich mir geschworen, dass dies anders wird. Ich habe mir und unseren Kindern versprochen, dass ich meinen neuen Weg finden werde. Das ich gesund werde und mein Gewicht drastisch reduziere. Ich habe, wie jeder, mit einer Diät angefangen. Allerdings ist das der komplett falsche Weg! Du lernst durch Punkte zählen oder einseitig ernähren, nichts über die Nahrungsmittel oder die richtige Ernährung.

Ich bin dann zwar auch zu Low Carb und von Low Carb zu ketogener Ernährung gewatschelt, aber das ist im Prinzip dasselbe wie eine Diät, denn man verbietet sich etwas, man schränkt sich ein und man wird sofort zu nehmen, wenn man etwas daran ändert. Lieber wollte ich etwas tun, was sich mein Hirn durch Wiederholungen merkt und es automatisch und ohne Plan ausübt. Eine Veränderung im Einkaufen, im Zubereiten und im Essen. Bis ich das gefunden habe, habe ich rund 2 Monate mit Low Carb und Keto abgenommen. Die Rezepte nutze ich immer noch, denn schlecht sind sie nicht, ganz im Gegenteil, aber sich ausschließlich so zu ernähren ist schlichtweg nicht richtig. Einige Rezepte werde ich evtl. auch veröffentlichen, da ich sie wirklich mag.

Was ist ketogene Ernährung und was ist so falsch daran, sie Dauerhaft zu nutzen.

 

Die Ketogene Ernährung ist eine Form der Low Carb Diät.

Bei Keto Reduziert man die Kohlenhydrate auf eine extremes Minimum. 

Unter einer ketogenen Ernährung versteht man eine sehr kohlenhydratarme, dafür aber fettreiche Kost, die eine Umstellung des Energiestoffwechsels im Körper zur Folge hat. In der klassischen ketogenen Diät sind maximal vier Prozent Kohlenhydrate oder etwa 20 Gramm pro Tag erlaubt. Normalerweise essen Erwachsene, über 50% Kohlenhydrate täglich um den Gesamtenergiebedarf zu decken. Des Weiteren erlaubt die ketogene Diät etwa sechs bis acht Prozent Eiweiß und knapp 90 Prozent Fett.

Nudeln, Brot, Reis, Kartoffeln und Zucker sind tabu. Dafür kommen fetter Fisch, Fleisch, Wurst, Eier und kohlenhydratarmes Gemüse wie Zucchini, Gurke und Brokkoli auf den Teller. Wegen des hohen Fruchtzuckergehalts steht Obst nur sehr selten und in geringen Mengen auf dem Speiseplan.

Eiweißbrot selbstgebacken

Aus Kohlenhydraten kann unser Stoffwechsel am schnellsten Energie für die Zellen gewinnen. Besonders das Gehirn ist auf Zucker angewiesen: Etwa 140 Gramm Traubenzucker verbrauchen Gehirnzellen jeden Tag. Bei der ketogenen Ernährung sind die Kohlenhydrate auf ein Minimum reduziert. Das bringt den Körper dazu, dass er nach wenigen Tagen die körpereigenen Glykogenspeicher in der Muskulatur und in der Leber aufbrauchen muss. Um weiterhin Energie an die Zellen liefern zu können, muss sich der Stoffwechsel umstellen: Die Leber beginnt verstärkt Fette in Ketonkörper aufzuspalten. Diese werden als Energiequelle an das Gehirn, die Muskeln und andere Organe weitergeleitet. Ketose nennen Fachleute diesen Stoffwechsel zustand. Der Atem und Schweiß riecht dann für ein paar Monate, je nachdem wie lange man Keto lebt, nach Aceton oder Schwefel.. Bei mir war es süßlich und echt unangenehm.

Viele Stars machen Keto und nehmen schnell, viele Kilos ab. Das verführt daher andere, das nachzumachen. Ich empfehle es nicht als Dauerlösung, denn, der Körper möchte und brauchte Kohlenhydrate. Natürlich nicht so viele wie man es nun Jahrelang gewohnt war, sondern eher am Morgen um genug Energie für den Tag zu haben. Als Brennstoff für den Motor. Gute Fette sind neben Eiweiß das A und O einer guten Ernährung, das hat man zwar auch bei der <Keto Diät, aber dort ist es nicht ausgewogen genug, es ist eine Diät und sie verbietet etwas. Also habe ich das 3 Wochen gemacht und bin dann wieder zurück zu Low Carb. Dort nimmt man Kohlenhydrate zu sich, aber in Maßen. Als Ernährungsform ist das ok, aber immer noch eine Diät, die viele auswendig lernen und nicht verinnerlichen. Aufgehört, hat man sofort den Jojo.

Irgendwann bin ich im Internet auf Patric Heizmann gestoßen. Er war mir sofort Sympathisch und ich beschloss mir seine Meinung zur Ernährung und zum Thema: Wie arbeitet der Körper. Anzusehen und zu hören. Ich habe einen live Workshop mitgemacht und mir sein live Programm angesehen. Er konnte mir, durch seine Bildliche und ja, auch teilweise Kindgerechte Erklärung, mehr über dieses Thema beibringen. Ich habe besser verstanden wie der Körper funktioniert, was die drei wichtigen Teile der Ernährung: Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett im Körper arbeitet und für was sie da sind. Das war der ausschlaggebende Punkt, dass ich meinen Weg finden konnte, den Sinn besser verstehen und verinnerlichen konnte und nun dabei bin, dass ganze umzusetzen. Mein Hirn und mein Körper erarbeiten sich einen perfekten Tag und dass derzeit 4x die Woche. Normalerweise sollte es einmal die Woche ausreichen und dass über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen, bis man es erhöht.  Mein Hirn muss lernen, sich automatisch richtig zu ernähren, dass richtige zu trinken und sich bewegen zu wollen. Der Rest folgt dann ganz von allein.

LADD by Patric Heizmann

Derzeit bin ich bei Minus 14 kg

 

Das ist für mich erst der Anfang. Der Anfang von einem noch weiten Weg zu meinem Wunschgewicht. Mein Idealgewicht werde ich dann auf einen längeren Zeitraum planen, aber meinen Wunsch möchte ich mir bis zu meinem nächsten Geburtstag erfüllen. Dazu muss ich mich jetzt wieder richtig motivieren und gesundheitlich muss es auch passen. Ich habe in diesem Sommer gemerkt, dass ich noch weit davon entfernt bin, wieder Gesund zu sein. Mein Herz ist noch lange nicht so weit. Geplant ist, dass ich nächstes Jahr beim Muddy Angel Run mitmache. Dieses Ziel habe ich und das werde ich erreichen. Doch um da mitmachen zu können, müssen nicht nur die Pfunde purzeln, sondern an erster Stelle mein Herz mitmachen, daher muss und werde ich, nach meinem Jahr, mit neuer Ernährung und Sport, einen großen Herzcheck machen lassen und mir das ok von einem Arzt holen. Ich freue mich auf dieses Ziel und möchte es wirklich schaffen. Ausgerechnet ich, als bekannter Sport und Bewegungsmuffel..

Demnächst ein paar Rezepte die uns sehr gut schmecken und ein Bewegungsvorschlag für Anfänger. Denn so läuft es bei uns derzeit ab

 

 

Mombie - Erziehung ist so viel